Handball auf dem Tangrintel
boewo

Erstes Quali-Runde zur Landesliga überstanden

männliche B-Jugend 1 Comment

Für die neuformierte B-Jugend stand am vergangenen Samstag die erste Runde zur Qualifizierung für die Landesliga an.
Dabei war die HG Gastgeber für die Mannschaften von der TG Höchberg und dem ASV Pegnitz. Leider hatte eine Woche vorher
der vierte Teilnehmer, der TV Ebern, seine Teilnahme abgesagt.

Im ersten Quali-Spiel war der ASV Pegnitz der Gegner. Die heimische HG legte gleich einen 3 : 0 Blitzstart hin, doch der Gegner konterte zum 3 : 4. So war die ganze erste Halbzeit über, das Spiel sehr ausgeglichen und immer wieder stand es unentschieden.
Beim 10 : 10 dann, verlor die HG den Faden und kassierte drei Treffer in Folge der Pegnitzer. So wechselte man mit einem 3-Tore-Rückstand die Seiten. In der Pause wurde die sehr lasche Abwehrarbeit und die mangelnde Bewegung im Angriff angesprochen.
Und so kamen die Jungs der Trainer Böhm und Malik, wie verwandelt aus der Kabine. Dank einer 5-Tore Serie zogen die Tangrintler auf 17 : 15 davon. Es schien als könnte die HG das Spiel für sich entscheiden, doch der Gegner kam wieder heran, und keine der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Über 18 : 18 ging es bis zum 21 : 21 ganz eng her. Doch zwei Fehler zum Schluß wurden bitter vom ASV Pegnitz bestraft, und die HG verlor knapp mit 21 : 23, gegen einen nicht besseren, aber etwas konsequenteren Gegner, was das Angriffsspiel betrifft.
So kam es in der zweiten und letzten Begegnung gleich zum Spiel um den wichtigen zweiten Platz in dieser Gruppe.

Die TG Höchberg war die körperlich unterlegene Mannschaft, zeigte aber die technisch bessere Spielanlage. Und so tat sich die
HG sehr schwer gegen die Gäste aus Unterfranken. Beim 5 : 2 schien es gut zu laufen für die Tangrintler, aber B-Jugend stand sich wieder mal selber im Weg!! Ballverluste, technische Fehler und statisches Angriffsspiel ließen die TG Höchberg zum 6 : 8 davonziehen zur Pause. In der Pause wurde der Mannschaft nochmals deutlich gemacht, was sie eigentlich könnte und nicht zeigt.
So war man beim 10 : 10 erstmals wieder dran am Gegner. Ab dem 13 : 13 konnte man sich erstmals absetzen, und 5 Minuten vor dem Ende war man mit 18 : 15 erstmal drei Tore weg vom Gegner. Dies reichte zu einem glanzlosen 19 : 17 Sieg im zweiten Spiel.

Die letzte Partie dieses Spieltages endete 22 : 18 für den ASV Pegnitz, gegen die TG Höchberg. Damit wurde die HG Hemau/Beratzhausen zweiter hinter dem ASV Pegnitz und vor der TG Höchberg. Dieser zweite Platz reicht für die weitere Teilnahme an einem zweiten Qualifikationsturnier, das am ersten Maiwochenende stattfinden soll.

In beiden Partien zeigte die B-Jugend viele Schwächen und Unkonzentriertheiten, die immer wieder bestraft werden.
Normalerweise kann diese Mannschaft mehr, als sie in diesem Turnier gezeigt hat. Sein erstes Spiel im HG-Dress zeigte Christian Rappl, der sich gleich mit einem schönen Treffer von links aussen gut einführte.
Die HG spielte in folgender Aufstellung: Thomas Dinauer(TW), Benedikt Macha (TW), Sven Marschalt (2), Jakob Lindner (4), Jonas Malik (19/3), Bernd Scheid (1), Julian Bleicher (1), Julian Schmidmeier, Thomas Passberger (3), Josef Ferstl (5), Florian Hiltl, Christian Rappl (1), Lukas Böhm (4)

Related Posts

1 Comment

  • felix stangl on 17. März 2009

    hallo ich habe mal eine frage un zwar hab ich mal in hemau gewohnt un jetzt nicht mehr un ich war der Nachbar vom Julian Bleicher. Ich wollte mal fragen ob ihr den benachrichtigen könntet , dass ich nach ihm gefragt hab oder so. Vllt erinnert er sich ja an mich.

    Meine E-Mail adresse wisst ihr ja von oben .

    Grüße Felix Stangl

Schreibe einen Kommentar