Handball auf dem Tangrintel
admin

Nächste große Herausforderung für den HG Express

Allgemein, Herren I 2 Comments

Nach dem Derbysieg gegen den BOL – Absteiger und Aufstiegskandidaten vom ATSV Kelheim gibt sich am kommenden Samstag der nächste Kracher und Ex-Bezirksoberligist die Ehre in der Hemauer Tangrintelhalle. Mit der Bayernligareserve des ASV Auerbach kommt ein eingespieltes, ausgeglichenes und diszipliniertes Team in die südliche Oberpfalz, welches momentan weit hinter den eigenen Zielsetzungen hinterher läuft. Schließlich setzte sich die Mannschaft von Trainer Ben Rinau den direkten Wiederaufstieg als Saisonziel. Da man aber nach der überraschenden Niederlage bei der SG Regensburg und den kampflos verlorenen Punkten gegen den ATSV Kelheim (Auerbach lieferte nach krankheitsbedingter Spielabsage ein ungültiges Sammelattest beim Spielleiter ab) bereits vier Minuspunkte auf dem Konto hat, besitzt der Gastauftritt aus Sicht des BOL – Absteigers wohl schon Endspielcharakter. Dementsprechend erwartet Trainer Kessner eine hoch motivierte und engagierte  Auerbacher Mannschaft, die vor allem über ihre starke Rückraum – Kreis – Achse versuchen wird, zum Erfolg zu kommen. Um hier bestehen zu können, muss der HG Express die Außenseiterrolle genauso mutig und konzentriert wie gegen Kelheim annehmen und seine Chance in der mannschaftlichen Geschlossenheit und im Kampf suchen. Selbstredend brauchen die jungen Hemauer Spieler auch wieder die bedingungslose Unterstützung ihres treuen Publikums, um an ihre Leistungsgrenze gehen zu können. Und dies wird nötig sein, um am Wochenende wieder etwas Zählbares zu erreichen. Also auf zum nächsten Handballfest David gegen Goliath…

Related Posts

2 Comments

  • admin on 3. Dezember 2009

    Vorbericht der Auerbacher:

    „Zweite“ will die Chance nutzen

    Wenn die Partie am Samstagabend angepfiffen wird, geht es für die junge Mannschaft von Ben Rinau um enorm viel. Trotzdem sollten die Bergstädter diese Partie eher als eine Chance ansehen, sich im Aufstiegsrennen zurückzumelden und sich nicht unnötig unter Druck setzen. Viele Unkonzentriertheiten sollten sich die Blau-Weißen aber auf jeden Fall nicht leisten, denn die junge, schnelle und kampfstarke Truppe der HG wird versuchen, selbst den kleinsten Fehler zu nutzen und ins Gegenstoßspiel zu kommen. Dazu kommt, dass der Gastgeber in der Regel auf lautstarke und zahlreiche Unterstützung der eigenen Anhänger zählen kann. Die 08er sollten sich dagegen einfach auf ihre eigenen Stärken besinnen und versuchen die eigenen Konzeptionen konzentriert vorzutragen. Ebenso wichtig wird aber für diese Begegnung die Abwehrarbeit und das Rücklaufverhalten sein, welches von jedem Spieler hunderprozentigen Einsatz und Siegeswillen erfordert. Die Einstellung am Training unter der Woche zeigte auf jeden Fall, dass die Mannschaft um Kapitän Matthias Edtbauer auf dieses Aufeinandertreffen brennt. Personaltechnisch muss Rinau neben den Langzeitausfällen Wiesend und Tannenberger vorraussichtlich auf den erfahrenen Rechtsaußen Henning Hein verzichten. Sollte jeder Spieler am Samstag mit dem richtigen Einsatz und voller Konzentration ans Werk gehen, ist ein Punktgewinn für den SV08 durchaus im Bereich des Möglichen.

  • player on 3. Dezember 2009

    hey jungs,

    lasst uns heut nochmal sauber trainieren, damit wir den auerbacher am samstag zeigen können was wir drauf haben!!!!!

Schreibe einen Kommentar