Handball auf dem Tangrintel
HG-Express

Knappes Ding gegen Erlangen/Niederlindach

Allgemein, Archiv Herren I, Herren I

Zum letzten Hinrundenspiel trat der HG-Express bei der HSG Erlangen/Niederlindach II an. Zwar steht der Gegner im hinteren Drittel der Tabelle, doch die Erlanger schlugen sich in jedem Spiel wacker und verloren meist nur mit wenigen Toren. Somit wusste die HG, dass dieses Duell kein Selbstläufer werden würde.

Die ersten Angriffe ließen auf eine deutliche Partie hoffen, wenn die Defensive stehen sollte. Souverän spielte man sich gute Torchancen heraus, doch beim Stand von 3:3 kamen die Tangrintler irgendwie aus dem Rhythmus. Vorne verschenkte man zu viele Bälle und hinten war man oft zu spät an den Spielern der HSG dran. So gelang es den Gastgebern einen drei Tore Vorsprung aufzubauen. Und als es zu diesem Zeitpunkt schon nicht lief, kam auch noch Pech dazu. Immer wieder wurde anstatt das Tornetz das Aluminium bearbeitet. In der Abwehr hatte man vor allem Probleme mit dem flinken Zehner, welcher in der ersten Hälfte alleine sechs Mal einnetzte. Mit einem 14:10 Rückstand ging man in die Kabinen.

Zwar startete Durchgang Zwei mit einem Tor für Erlangen, doch dann begann die Aufholjagd für den HG-Express. Zwar war das Glück im Angriff weiterhin nicht auf der Seite der HGler, die im Spiel ca. zehn Mal am Alu scheiterten, doch die Abwehr stand nun sehr gut. Mit viel Geduld schaffte man es so in der 46. Minute zum 19:19 auszugleichen. Dieses Ergebnis stagnierte dann für weitere fünf Minuten, ehe die Tangrintler erstmals seit dem 2:3 wieder in Führung gehen konnten. Zwar glich der Gastgeber schnell aus, doch mit einem darauffolgenden 3:0-Lauf für den HG-Express schien die Partie entschieden. Doch es wurde nochmals spannend. Zwei deutliche Fouls an der HG wurden von den Unparteiischen leider nicht gepfiffen und so schaffte es die HSG in den letzten beiden Minuten nochmals auf 22:23 heranzuziehen, was am Ende auch das Endergebnis war.

Mit diesen beiden Punkten steht die HG nach der Hinrunde mit einem positiven Punktverhältnis im oberen Mittelfeld der Tabelle. Nun geht es in die wohlverdiente Winterpause. In der Rückrunde dürfen sich die Fans dann auf sechs Heimspiele freuen, das Erste am 18.01.2020 gegen den HC Forchheim II.

Aufstellung: TW Lukas Ferstl (+1); TW Leonard Malik; TW Thomas Maußhammer; Niklas Lehner (6); Dennis Mößl (5); Stephan Obenhofer (4); Valentin Janes (4); Henrik Fuchs (2); Sebastian Böhm (1); Thomas Paßberger (1); Fabian Schweiker; Leon Lindner

Related Posts

Amazon Smile

Downloads