Deprecated: Return type of Requests_Cookie_Jar::offsetExists($key) should either be compatible with ArrayAccess::offsetExists(mixed $offset): bool, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /mnt/web524/b3/13/510080113/htdocs/wp-includes/Requests/Cookie/Jar.php on line 63 Deprecated: Return type of Requests_Cookie_Jar::offsetGet($key) should either be compatible with ArrayAccess::offsetGet(mixed $offset): mixed, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /mnt/web524/b3/13/510080113/htdocs/wp-includes/Requests/Cookie/Jar.php on line 73 Deprecated: Return type of Requests_Cookie_Jar::offsetSet($key, $value) should either be compatible with ArrayAccess::offsetSet(mixed $offset, mixed $value): void, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /mnt/web524/b3/13/510080113/htdocs/wp-includes/Requests/Cookie/Jar.php on line 89 Deprecated: Return type of Requests_Cookie_Jar::offsetUnset($key) should either be compatible with ArrayAccess::offsetUnset(mixed $offset): void, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /mnt/web524/b3/13/510080113/htdocs/wp-includes/Requests/Cookie/Jar.php on line 102 Deprecated: Return type of Requests_Cookie_Jar::getIterator() should either be compatible with IteratorAggregate::getIterator(): Traversable, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /mnt/web524/b3/13/510080113/htdocs/wp-includes/Requests/Cookie/Jar.php on line 111 Deprecated: Return type of Requests_Utility_CaseInsensitiveDictionary::offsetExists($key) should either be compatible with ArrayAccess::offsetExists(mixed $offset): bool, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /mnt/web524/b3/13/510080113/htdocs/wp-includes/Requests/Utility/CaseInsensitiveDictionary.php on line 40 Deprecated: Return type of Requests_Utility_CaseInsensitiveDictionary::offsetGet($key) should either be compatible with ArrayAccess::offsetGet(mixed $offset): mixed, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /mnt/web524/b3/13/510080113/htdocs/wp-includes/Requests/Utility/CaseInsensitiveDictionary.php on line 51 Deprecated: Return type of Requests_Utility_CaseInsensitiveDictionary::offsetSet($key, $value) should either be compatible with ArrayAccess::offsetSet(mixed $offset, mixed $value): void, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /mnt/web524/b3/13/510080113/htdocs/wp-includes/Requests/Utility/CaseInsensitiveDictionary.php on line 68 Deprecated: Return type of Requests_Utility_CaseInsensitiveDictionary::offsetUnset($key) should either be compatible with ArrayAccess::offsetUnset(mixed $offset): void, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /mnt/web524/b3/13/510080113/htdocs/wp-includes/Requests/Utility/CaseInsensitiveDictionary.php on line 82 Deprecated: Return type of Requests_Utility_CaseInsensitiveDictionary::getIterator() should either be compatible with IteratorAggregate::getIterator(): Traversable, or the #[\ReturnTypeWillChange] attribute should be used to temporarily suppress the notice in /mnt/web524/b3/13/510080113/htdocs/wp-includes/Requests/Utility/CaseInsensitiveDictionary.php on line 91 HG Hemau-Beratzhausen – Seite 354 – Handball auf dem Tangrintel
Handball auf dem Tangrintel

Qualifikationsturnier der männlichen C-Jugend in Kelheim

No Comment

Einen langen Turniertag bestritt die neuformierte männliche C-Jugend am vergangenen Sonntag in Kelheim. Vier Spiele standen auf dem Programm.
Der erste Gegner war gleich zu Beginn des Turniers der Gastgeber ATSV Kelheim, der besonders in der ersten Halbzeit überraschte. Zum einen mit einer 4 : 3 Führung, zum anderen mit einer sehr passiven, aber wie der Trainer der Kelheimer betonte regelgerechten passiven Deckung.
Am Ende siegte die Gerechtigkeit und damit die HG mit 12 : 10.
Der zweite Gegner an diesem Tag war die SG Regensburg. In einer offenen Partie lag man zur Halbzeit 4 : 5 zurück. Es war noch alles drinnen in dieser Partie, auch mit einer erstmaligen Führung von 8 : 7 schien man schon auf der Siegerstrasse zu sein. Doch leider konnten die Regensburger kurz vor Ende mit drei Toren in Folge davonziehen. Am Ende setzte es eine unglückliche 13 : 14 Niederlage.
Gegen den dritten Gegner TSV Neutraubling gelang ein lockerer 19 : 7 Sieg, der nie gefährdet war. Groß war die Freude über die ersten Pflichtspieltore von Simon Hölzl und Florian Hiltl, was die gesamte Mannschaft jubelnd feierte.
Der letzte Gegner war die bisher ungeschlagene DJK Neumarkt. Die körperlich und spielerisch beste Mannschaft des Turniers, zog auch gleich 1 : 4 davon. Grund war eine sehr schwache Abwehrleistung der Mannschaft. Zum Seitenwechsel stand es 4 : 7 gegen die HG. Alles schien auf eine sichere Niederlage hinzudeuten. Doch die Jungs der Trainer Malik und Böhm zeigten eine tolle Moral, und hinten hielt TW Dinauer stark gegen die Neumarkter. So verlor man knapp 7 : 9 gegen den damit feststehende Bezirksoberligisten aus Neumarkt.

Fazit dieser Quali: Obwohl zwei Stammspieler fehlten, verkaufte sich die HG mit einem dritten Platz sehr gut in diesem Turnier. Wenn man gegen den Ersten mit 2 Tore verliert, und gegen den Zweiten nur mit einem Tor, so ist der dritte Platz doch sehr ungerecht.
Ob die HG nochmals eine Chance auf die BOL bekommt, entscheidet sich erst die nächsten Tage, wenn die überregionalen Turniere abgeschlossen sind.
Auffällig bei diesen Spielen die ausgeglichene Mannschaftsleistung mit der konsequenten Umsetzung der offensiven Abwehr. Gute Leistung zeigte der zweite TW Leo Malik und Lars Trainer als guter Vollstrecker im Angriff.

Aufstellung und Tore:

Leonard Malik (TW), Thomas Dinauer (TW), Lars Trainer (11), Florian Hiltl (1), Thomas Passberger (15), Dennis Mößl (6), Lukas Böhm (12), Sven Marschalt (3), Josef Ferstl (2), Simon Hölzl (1)

Knappe Niederlage im letzten BOL-Spiel

No Comment

Auch im fünften Spiel in Folge konnte die männliche C-Jugend am vergangenen Samstag gegen den FC Hersbruck zuhause nicht gewinnen.
Nach guten Start über 5 : 2 zog der Gegner zur Pause auf 9 : 11 davon.
Nach der Pause dann ein Einbruch, und Hersbruck konnte sich mit 6 Toren auf 12 : 18 absetzen. Auch beim zwischenzeitlichen 16 : 22 für den Gegner gab keiner mehr was auf die C-Jugend. Doch mit einer Energieleistung konnte man zum Schluß bis zum 21 : 22 herankommen.
Hier hatte man noch dreimal die Chance auf den Ausgleich, aber das Glück hat die HG Beratzhausen/Hemau in der Rückrunde scheinbar verlassen.
Die fünfte Niederlage in Folge stand beim 21 : 22 fest, gleichzeitig auch das letzte Spiel in der diesjährigen BOL Saison.
Beste Spieler an diesem Tag neben Torjäger Jonas Malik, Lukas Böhm als Spielmacher und Torchütze, der seine Handverletzung scheinbar gut überstanden hat.
Aufstellung: Benedikt Macha (TW), Thomas Dinauer (TW), Jonas Malik (13/2), Florian Hiltl, Sven Marschalt, Julian Schmidmeier, Julian Bleicher (1), Lukas Böhm (4), Simon Hölzl, Bernd Scheid (1), Josef Ferstl (2)

Auswärtspleite in Hersbruck

No Comment

Zum letzten Auswärtsspiel reiste am vergangenen Samstag die männliche C-Jugend nach Hersbruck. Landete man in der Vorrunde noch einen Auswärtssieg bei diesem Gegner, so konnte die C-Jugend diesmal nicht punkten.
In der ersten Halbzeit spielte man überlegt und geduldig aus einer gut stehenden Abwehr heraus. So lag man nach 15 Minuten 8 : 5 in Front. Immer wieder blieb der Gegner an der Abwehr oder an den Torleuten der HG hängen. Und hätte man mehr Geduld bewiesen im Angriff, wäre man mit einem beruhigenden Torepolster in die Pause gegangen. Doch mangelnde Geduld und besonders die miserable Chancenverwertung ließen nur einen 11 : 10 Pausenvorsprung zu.

Nach der Pause dann die Entscheidung in diesem Spiel. Sage und schreibe nur zwei Tore in 15 Minuten gelangen den Spielern von Trainer Böhm und Malik! Dies nutzte der keineswegs überragende Gegner zur vorentscheidenden 17 : 13 Führung. Am Ende stand es 18 : 22 gegen die BOL-Jugend aus Hemau. Dies war die vierte Niederlage in Folge für die so stark gestartete Mannschaft anfangs dieser Saison.

Entscheidend war eindeutig die schwache Abschlußquote beim Torwurf, auch zwei Siebenmeter wurden vergeben. Erfreulich an diesem Tag das Comeback der beiden langzeitverletzten Thomas Dinauer, der wieder hineinschnupperte im Tor, und von Halbrechts Lukas Böhm, der noch etwas gehandicapt spielte nach seinem Handbruch.
Aufstellung: Benedikt Macha (TW), Thomas Dinauer (TW), Florian Hiltl, Jonas Malik (13/1), Sven Marschalt (1), Thomas Passberger (2/1), Julian Bleicher, Lukas Böhm (1), Simon Hölzl, Bernd Scheid (1)

Weitere knappe Heimniederlage für die C-Jugend

No Comment

Eine weitere unnötige Niederlage mußte am vergangenen Sonntag die männliche C-Jugend zuhause gegen den HC Erlangen hinnehmen. Im Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Franken fehlten wiederum zwei Stammspieler, und trotzdem war diese Niederlage unnötig wie ein Kropf.

Nach dem Anpfiff boten beide Mannschaften ein Spiel mit vielen vergebenen Torchancen. So stand es nach der Mitte der ersten Hälfte 4 : 3 für die Heimmannschaft, und bereits hier spürte man, das gegen diese Mannschaft was drinnen wäre, um zuhause wieder mal zu punkten. Doch weit gefehlt, über 5 : 9 zogen die Franken davon, und zur Pause lag man dann mit 7 : 10 zurück.
Bereits hier zeigten die Hemauer C-Jugendlichen nicht den Willen, und den Einsatz, den man braucht um vorne mit zu spielen. Im Angriff war man zu ängstlich und warf zu ungenau, in der Abwehr schauten manche nur zu.
Nach einer Kabinenpredigt, die scheinbar gewirkt hatte, zog man beim 11 : 11 und 13 : 13 gleich, aber in Führung konnte man nicht mehr gehen. So legten die Gäste aus Franken wieder einen Zwischenspurt von 4 Toren hin, und setzten sich entscheidend ab. Am Ende verlor man 18 : 20, gegen einen Gegner, der an einem normalen Tag, mit einer positiven Einstellung zu bezwingen gewesen wäre.
Diese erneute Niederlage hat als Hauptgrund eine lasche und unkonzentrierte erste Halbzeit, und vor allem ein zu lässiges Umgehen mit Torchancen. Zu oft wurde aus unmöglichen Positionen geworfen, oder nicht mit der Genauigkeit, die man gegen diesen starken Tormann der Erlanger an diesem Tag benötigt hätte. Einzig Bernd Scheid zeigte mit 5 Toren, was in ihm steckt.
Aufstellung: Benedikt Macha (TW), Jonas Malik (11/2), Florian Hiltl, Sven Marschalt, Julian Schmidmeier, Julian Bleicher, Thomas Passberger (2), Josef Ferstl, Bernd Scheid (5), Simon Hölzl, Thomas Dinauer (TW)