Handball auf dem Tangrintel

Verdiente Niederlage der männlichen C-Jugend

No Comment

Ein schweres Auswärtsspiel stand am vergangenen Samstag für die Männliche C-Jugend in der BOL an. Gegner war der HC Erlangen II in der Karl-Heinz-Hiersemann Halle in Erlangen.
Bis zum 4 : 4 konnte man noch gut mithalten. Doch dann zeigte der Gegner daß er an diesem Tag die wohl bessere Mannschaft sein würde. Mit sicherem Passspiel kamen die Erlanger immer wieder zu leichten Toren. In Angriff war die HG an diesem Tag zu leicht ausrechenbar. So ging man über einen 5 : 8 Rückstand über 11 : 14 in die Pause.
Nach der Pause gelang es der HG nie an den Gegner heranzukommen. Über 13 : 17 und 20 : 25 lag man schon zu weit zurück. Am Ende gab es eine verdiente 23 : 27 Niederlage für die Hemauer C-Jugend.
Ausschlaggebend für die Niederlage war die lasche Abwehr. Einfache Tore gelangen nur den Erlangern. Im Angriff waren es nur einige Spieler die an diesem Tag Akzente setzen konnten, der Rest wirkte verunsichert und wollte keine Verantwortung übernehmen.
Einen guten Einstand zeigte Sven Marschalt bei seinem ersten Einsatz im Dress für die HG.
Aufstellung: Benedikt Macha (TW), Jonas Malik (15/4), Sven Marschalt, Jakob Lindner (2), Tommy Passberger (2), Julian Bleicher, Lukas Böhm (2), Bernd Scheid (1), Josef Ferstl (1).

Letzte wichtige Info für die Handball WM-Fahrer!!!

No Comment

In wenigen Tagen ist es so weit, 50 Handball-Fans vom Tangrintel fahren nach Dortmund und erleben Spiele der deutschen Nationalmannschaft live im Handballtempel Westfalenhalle!!!

Die deutsche Nationalmannschaft trifft sich dazu am bayerischen Ammersee zur Vorbereitung, auf dieses bereits jetzt als größte Handball-WM aller Zeiten feststehende Ereignis.
Stand jetzt sind bereits 260.000 Karten verkauft, sämtliche Spiele der deutschen Linie, also auch
die beiden Spiele in Dortmund sind ausverkauft. Die Hemauer Handballer sind also in der 12.000 Zuschauer fassenden Westfalenhalle drinnen, und schreien die deutschen Handballer ins Halbfinale. Gegner dürften nach „normal“ verlaufender Vorrunde dann Europameister Frankreich mit den Gille-Brüdern und dem Weltklasse Halblinks Nicola Karabatic oder die nicht zu unterschätzenden Isländer sein, die angeführt vom wohl besten Linkshänder der Welt, Olafur Stefansson nicht zu unterschätzen sind.
Am Sonntag trifft man entweder auf die weltbeste nichteuropäische Nationalmannschaft aus Tunesien, die mit WM-Torschützenkönig Hmam, ebenfalls einen Ausnahme-Halblinken im Rückraum haben. Die andere Mannschaft, die zu sehen wäre, könnte Slowenien sein, das seit Jahren auf sehr hohem Niveau spielt, und wie die Deutschen auch vom Verletzungspech verfolgt sind, da sich Siarhei Rutenka, der Torschütze vom Dienst, im Dress von Ciudad Real, eine Muskelverletzung zuzog.
Es knistert also ganz schön an diesen beiden Tagen, in der man hoffentlich spannende Spiele sehen kann, mit den besten Handballern der Welt.

Doch nun zum Organisatorischen:

Die Zimmerliste wurde den einzelnen Teilnehmern ausgehändigt. Alle, die die 60 € Fahrt- und Hotelkosten noch nicht bezahlt haben, bitte erledigen.

Der Ablaufplan nochmals im Groben:

Abfahrt am 27.01.2007 um 06.00 Uhr am Volksfestplatz
nur mit Eintrittskarte für beide Spiel!!!!!!

Für Brotzeit im Bus ist gesorgt für die Hinfahrt.

Ca. 12.30 Uhr Ankunft im Hotel und Bezug der Zimmer

13.30 Uhr Abfahrt zur Westfalenhalle

Um 20.30 Uhr fährt der Bus wieder ins Hotel.

Frühstück ist bis 10.30 Uhr im Hotel am 28.01.2007.

Spätestens um 11.30 Uhr Fahrt mit Sack und Pack in die Westfalenhalle.

Um 15.30 Uhr Spielbeginn des Deutschlandspiels.

Wir hoffen um 17.30 Uhr wieder Richtung Hemau starten zu können.

Ankunft dann wieder am Volksfestplatz um 0.00 Uhr.

Wir reisen mit einem Bus der Fa. Söllner-Pollinger, der alles was man braucht haben müsste(Toilette, Glossner Pils, und antialkoholische Getränke). Während der Fahrt sollte nicht geraucht werden, es wird versucht einige Raucherpausen abzuhalten.

Für wichtige Fragen während dieser zwei Tage bitte folgende Handy-Nummer merken:

0175-6561893

Wer vorher noch Fragen hat, bitte unter 09491-2322 oder dienstlich 09492-210706 anrufen.

Auf eine schöne und erfolgreiche WM freut sich

Wolfgang Böhm

Männliche C-Jugend überwintert als Erster

No Comment

Nach drei Auswärtstpielen in Folge hatte die männliche C-Jugend am vergangenen Samstag endlich wieder ein Heimspiel. Die stark ersatzgeschwächten Hemauer hatte die HG Amberg zu Gast in der Tangrintelhalle.
Gegen die körperlich starken Amberger war in der Vorrunde ein überraschender Sieg geglückt, und so legten die Jungs von Trainer Malik und Böhm auch sehr gut los. Über 4 : 1 und 8 : 3 schien es sehr gut anzulaufen. Doch weit gefehlt, nach einer Auszeit der Gäste geriet der Angriffschwung der Hemauer ins Stocken. Zur Halbzeit lag man noch solide mit 17 : 14 vorne.

In Halbzeit zwei dann, nichts für schwache Nerven. Die Amberger waren drauf und drann in Führung zu gehen, schafften aber nie diesen wichtigen Schritt. Torjäger Jonas Malik war es
immer wieder, der mit seinen Toren für kurzzeitige Ruhe sorgte. Beim 27 : 26 war der Gegner
zwei Minuten vor Schluß nochmals am Drücker, aber zwei schnelle Tore sorgten für die Vorentscheidung 29 : 26. Die Amberger schafften nur noch den gleichzeitigen Endstand von 29 : 27. Insgesamt gesehen ein schwaches Spiel der Heimmannschaft, die es nie schaffte das schnelle Kurzpasspiel und auch das Konterspiel umzusetzen. In der Abwehr war oft wieder zu viel Passivität angesagt, was dem Gegener leichte Tore verschaffte. Vielleicht war ein Grund auch die fehlenden Auswechselspieler, da nur ein Feldspieler auf der Bank saß bei den Hemauern.
Ein Klasse Spiel zeigte wieder mal Jonas Malik als eiskalter Vollstrecker vom Siebenmeter und auch auf dem Feld.
Mit diesem Sieg ist die HG nun vor der Weihnachtspause mit drei Punkten Vorsprung Tabellenführer in der Bezirksoberliga. Wenn das vor Beginn der Runde jemand gesagt hätte, hätte man nur geschmunzelt. In dieser Form aber, ist die HG ein erster Anwärter auf den Titel in der BOL.
Aufstellung: Benedikt Macha (TW), Jonas Malik (21/4), Josef Ferstl (1), Tommy Passberger,
Lukas Böhm (3), Bernd Scheid, Jakob Lindner (4), Simon Hölzl.

Männliche C-Jugend gewinnt wieder auswärts

No Comment

Nach der bitteren, knappen Niederlage in Auerbach, trat die männliche C-Jugend, am vergangenen Sonntag in der BOL beim Tabellenletzten in Herzogenaurach an. Die Hemauer waren gewarnt, hatte doch Herzogenaurach II völlig überraschend die HC Erlangen II am vorletzten Spieltag besiegt.
Und schon zu Beginn des Spiels kam man nicht in die Gänge. Fangfehler und Pfostentreffer führten zu einem 5 : 6 Rückstand gegen Mitte der ersten Halbzeit. Eine Schrecksekunde erlebten die Hemauer Handballer, als Torwart Bene Macha, mit einem ungewollten Kopftreffer am Boden lag. Doch irgendwie, war dies eine Initialzündung für die gesamte Mannschaft. Mit schnellem, direkten Kombinationsspiel konnte man sich endlich vom Gegner absetzen. Zur Halbzeit war man schon sicher 14 : 8 vorne.
In der zweiten Halbzeit dann setzte man dieses schnelle Spiel fort, und spätestens beim 22 : 12 war man auf der sicheren Siegesstraße. Nun konnten die Trainer Malik und Böhm auch den sogenannten „Spielern aus der zweiten Reihe“ mehr Spielanteile gönnen, doch kritisch wurde es nicht mehr bis zum verdienten 33 : 24 Endstand in diesem Spiel.
War die Abwehr nur teilweise so, wie es sich die Trainer vorstellten, so konnte Benedikt Macha im Tor wieder glänzen. Souverän an diesem Tag Spielmacher Tommy Passberger, der immer wieder seine Mitspieler hervorragend bediente und auch selbst einnetzte. Ein sicherer Vollstrecker an diesem Tag war „Goalgetter“ Jonas Malik, der mit 19 Treffern herausragend spielte.
Aufstellung: Benedikt Macha (TW), Simon Hölzl, Julian Schmidmeier, Tommy Passberger (4/1), Jonas Malik (19), Jakob Lindner (4), Julian Bleicher, Lukas Böhm (5), Bernd Scheid, Josef Ferstl (1),
Nach diesen drei Auswärtsspielen trifft man im letzten Heimspiel des Jahres am 16.12.2006 in der Tangrintelhalle bereits um 12.00 Uhr auf die HG Amberg. Bis dahin bleibt die HG an der Spitze der Tabelle.